Tipp 4 / 5 : Grüßen und grinsen „bis zum Anlegen“ bringt gute Laune mit sich

Unsere Fahrt ist gerahmt von Schleusen in angenehmen größeren Abständen, kurbelnd von den eifrigen und freundlichen Schleusenwärtern des VNF bedient. Unsere Haupttätigkeit besteht darin entgegenkommenden Booten und Besatzungen enthusiastisch zuzuwinken, ebenso den die Treidelpfade nutzenden Sportlern und Spaziergängern. Auch Angler sitzen geruhsam am Ufer und heben die Hand. Je mehr PK (point kilométrique) wir zurücklegen, desto mehr stellt sich dieses altbekannte, wohlige Gefühl bei uns ein. Etwas Wunderbares passiert: Man freut sich plötzlich riesig über wildfremde Leute, über völlig unbekannte Mitmenschen, die man auf der Straße eventuell bis wahrscheinlich aus schlichter Unachtsamkeit keines Blickes und Grußes gewürdigt hätte… Hier aber auf dem Wasser wird man auf Anhieb zu Bootsfreunden, es wird gewunken, gelächelt, gewitzelt, geholfen.

Die Schleuseneinfahrt wird nach kurzer Zeit zum Kinderspiel

Wir lenken die Pénichette am Schauplatz unserer gestrigen Völlerei vorbei. Während der Fahrt fällt der Blick auf überraschend messerscharf geschnittene Hecken. Wir sehen Pferde, Hunde, Reiher, Kälber, Kühe, Lämmer und Schafe – und Plastikenten, die scherzhaft im Wasser schwimmen und den Hausbootfahrer auf die Schippe nehmen. Das Ufer ist gesäumt von Schilfgras, Ulmen und Pappeln mit Nestern aus Mistelzweigen. Der Fluss Loire gerät einige Male in Sichtweite, die gesamte Landschaft hier wirkt sanft und ist von Flusstälern geprägt. An einer wohl besonders kuhlastigen Stelle werden wir von einer Horde dicker Fliegen attackiert, wir springen und fuchteln wild mit den Armen. Wie durch Zauberei ist die ganze Armada aber nur 10 Meter weiter wieder vollständig von der Bootsfläche verschwunden. Wir lehnen uns wieder entspannt zurück, lesen uns durch die Gewässerkarte und werden philosophisch. Die burgundischen Kanäle wurden für die Flösserei und den Transport von Keramikwaren genutzt, haben stets den Menschen und ihren Handelsinteressen gedient. Was würden unsere Vorfahren wohl dazu sagen, dass nun wasseraffine Menschen aus aller Welt hier den Urlaub verbringen? An dieser Stelle wollen wir uns also einmal offiziell bei den fleißigen französischen Vorfahren bedanken, die uns diese bezaubernde Reiseform ermöglicht haben.

Freie Fahrt voraus für Hausboote
 

Locaboat Plaisance GmbH

Ludwigstr. 1
Deutschland - 79104 Freiburg


Tel.: +49 (0)761 207 37 0
info@locaboat.de

moyen de paiement