• Facebook
  • Twitter
  • Google
21. Mai 2014

Ferien auf dem Hausboot: aber was tun, wenn‘s mal regnet?

Regen, Nebel, oder einfach trübes Wetter? Bei Ihrer Reise ohne Bootsführerschein bedeutet schlechtes Wetter nicht automatisch schlechte Ferien. Ganz im Gegenteil…

Sich mit Badehose und Sonnenbrille auf dem Deck seines Bootes in der Sonne räkeln: das ist wohl der Traum aller Urlauber. Aber in der Bretagne, in Irland oder Holland, ja sogar im Herbst auf dem Canal du Midi, ist keiner vor einem plötzlichen Wettereinbruch sicher. Aber keine Panik! All unsere Locaboat-Boote sind so gebaut, dass man am Steuer bei jeder Wetterlage im Trockenen bleibt. Entweder befinden sich die Steuerposten im Inneren des Schiffes (wie bei den Modellen Pénichette Classique und Pénichette Terrasse) oder der Steuermann steht draußen, ist aber durch ein Verdeck vollständig vom Regen geschützt (Modell Linssen). Auf dem Modell Pénichette Flying Bridge kann der Steuermann sogar wählen, ob er sein Boot lieber vom innen- oder vom außengelegenen Steuerposten kontrolliert. Die gelbe Regenjacke kann also getrost verstaut bleiben: Sie können in Ruhe fahren, ohne auch nur einen Tropfen Regen abzubekommen. Von Kopfsprüngen direkt von Bord ins erfrischende Wasser und langen Fahrradtouren entlang der Treidelpfade muss man bei schlechtem Wetter natürlich absehen. Im Gegenzug locken ein Museums- oder Kinobesuch. Auch bei einer Tasse Tee, selbstgemachten Crêpes und anregenden Gesprächen lässt sich das Regenwetter schnell vergessen. So manche Süßwassermatrosen genießen in diesen Momenten das Leben an Bord in vollen Zügen und nutzen die Zeit, zusammen zu singen oder über das Leben zu philosophieren. Gemeinsam seinen Gedanken nachhängen und sich freuen, auf dem Boot vereint zu sein; so werden Beziehungen mit Freunden oder dem Partner gestärkt.  

Noch eine der kleinen Freuden bei Regenwetter: Gesellschaftsspiele. Wir nehmen uns im Alltag oft viel zu wenig Zeit für gemeinsames Spielen. Wenn Sie Ihre Spielkarten zu Hause vergessen haben sollten, ist das kein Problem - die können Sie in jeder Locaboat-Station erwerben.

Und nach einem heftigen Regenschauer lässt sich früher oder später auch die Sonne wieder blicken. Dann duftet die Luft nach frischer Erde, Blättern und Natur. Wenn nach einem langen Regenschauer der erste, wärmende Sonnenschein auf der Nasenspitze kitzelt, ist das Genuss pur!

0 Kommentare

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren