• Facebook
  • Twitter
  • Google
05. November 2014

Praktische Werkzeuge : Kartografie der Wasserwege Frankreichs

Welche Dokumente sind mit an Bord zu bringen und wie sollte man sich auf die Reise vorbereiten?

Falls Sie das erste Mal auf dem Wasser unterwegs sind, seien Sie gewiss: einen Fluss zu befahren ist gar nicht so schwer. Dennoch, seinen Aufenthalt richtig vorzubereiten, ermöglicht es Ihnen mit gutem Gewissen abzufahren. Eine Karte der Region sowie eine Gewässerkarte und eine genaue Karte der Kanäle werden Ihnen von unserem Locaboat-Team am Abfahrtshafen mitgegeben. Doch das sollte Sie nicht davon abhalten, bereits zu Hause die nötigen Vorbereitungen zu treffen!

Reiseführer über die zu bereisende Region werden Ihnen dabei helfen im Voraus zu planen, welche Städte, Dörfer, Museen und Sehenswürdigkeiten Sie auf keinen Fall verpassen wollen. Sie können sich ebenfalls den „Segelführer" der Organisation „Voies navigables de France" (Frankreichs Wasserstraβen) besorgen. Doch das wichtigste Instrument bleibt natürlich die Satellitenansicht. Auf der Seite www.vnf.fr/sigfed/carto können Sie Ihre Reiseroute verfolgen und sehr dicht an die Kanäle und Städte heranzoomen, als ob Sie schon da wären.

Während Gewässerkarten oft nur Teilstrecken von Flüssen und Kanälen abdecken, erhalten Sie hier eine sehr präzise Übersicht. Einige Verlage (insbesondere der Petit Futé) veröffentlichen auch Reiseführer für den Wassertourismus. Herzlich Willkommen an Bord!

0 Kommentare

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren