• Facebook
  • Twitter
  • Google
Abfahrtshafen in der Bretagne
08. September 2016

Ein Ausflug in die mittelalterliche Bretagne

Die Bretagne hat viel mehr zu bieten als Crêpes, Cidre und typische Trachtenhauben! An Bord Ihres bootsführerscheinfreien Hausboots entdecken Sie ihre zahlreichen Gesichter.



Josselin, zwischen Mittelalter und Renaissance

Der erste Ankerplatz ist Josselin, der tausendjährige Ort mit mittelalterlichem Erbe.

Bei einem Spaziergang durch die kopfsteingepflasterten Gassen besichtigen Sie das prachtvolle Schloss von Josselin, das als eines der schönsten der Bretagne gilt. Es wird noch heute von der illustren Familie Rohan bewohnt, die seine Türen zum Erdgeschoss und dem idyllischen französischen Garten öffnet.

Wer unter Beschwerden leidet, besucht die Basilika Notre Dame de Roncier, in der Wunder geschehen und eine junge Blinde ihre Sehkraft wiedererlangt haben soll …

Schlendern Sie auch durch das charmante Viertel Sainte-Croix mit seinen prachtvollen mittelalterlichen Fachwerkhäusern und der kleinen romanischen Kapelle gleichen Namens.



Malestroit, ein charaktervolles Städtchen

Nehmen Sie Kurs auf die Perle des Oust: das mittelalterliche Malestroit.

Im 11. Jahrhundert gegründet, beherbergt es bemerkenswerte Skulpturen, die von der turbulenten Vergangenheit zeugen. Am Place du Bouffay präsentieren die Bürgerhäuser aus Granit sowie die Fachwerkhäuser erstaunliche Figuren: die rennende Sau, den Dudelsack spielenden Hasen, den Pelikan … Können Sie alle finden?

Was das kulturelle Erbe betrifft, lohnt auch die majestätische Kirche Saint-Gilles einen Besuch.

Für kleine Matrosen stellt das Tourismusbüro die Spiel-Broschüre „Auf Spurensuche in Malestroit“ zur Verfügung, damit Kinder die Stadt ganz nach Art von Sherlock Holmes erkunden können!



Das Fotofestival in La Gacilly

Wenn Sie weiter den Kanal hinabschippern, lädt das Fotofestival in La Gacilly zu einem Halt ein.

Sein Ziel: Durch die Augen von Fotografen aus aller Welt den Blick für globale Themen zu öffnen. Beim größten Freiluft-Fotofestival in Frankreich dreht sich in diesem Jahr vom 4. Juni bis zum 30. September alles um Japan und die Meere. Das vor 12 Jahren ins Leben gerufene Festival zieht jedes Jahr über 2,5 Millionen Besucher an. Werke von über 250 Fotografen wurden bereits gezeigt! 



Nach diesem mittelalterlichen Ausflug setzen Sie den Weg fort, um weitere Facetten der Bretagne an Bord Ihres führerscheinfreien Bootes zu entdecken!



0 Kommentare

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren