• Facebook
  • Twitter
  • Google
Brandenburg, deutschland
13. Oktober 2016

Auf nach Brandenburg

Die Region Brandenburg erwartet Sie mit vielen Überraschungen. Zwischen Geschichte, Sport, Natur und Städten zeigen wir Ihnen einige Höhepunkte der „Toskana des Nordens“.

Das Havelland

Die Havellandschaft breitet sich nordwestlich vor den Toren von Berlin und Potsdam aus. Auf 150 km fließt die Havel zwischen Berlin und ihrer Mündung in die Elbe und verläuft durch verschiedene Seen, die zum Wassersport einladen. Bei Wanderungen oder Ausflügen mit dem Fahrrad, beim Segeln oder Angeln findet man ruhige Zeit zum Träumen und Genießen. Liebhaber der Natur und der Kultur beglückt der Naturpark Westhavelland. In Brandenburg ist der Dom Sankt Peter und Paul zu besichtigen, der 1165 gegründet wurde und gotische Altarretabel besitzt. Ebenso das Rathaus von 1474.


Templin, die Wiege der Kanzlerin

In Brandenburg befindet sich Templin, 80 km von Berlin. In diesem hübschen Städtchen aus dem 13. Jh. wuchs die deutsche Bundeskanzlerin auf. Zu seinen touristischen Reizen gehören eine schöne Vielfalt von Freizeit- und Sportmöglichkeiten und vor allem Kultur und Kunst. Die Umgebung mit Seen und Wäldern lädt zu Kajaktouren oder hübschen Bootsausflügen ein.


Historischer Boden

Die Region, die mit Bezug auf den König von Preußen Friedrich den Großen als „Friedrichs Sandkiste “ bezeichnet wird, ist Schauplatz der Geschichte Preußens. Mit fast 500 Gutsanwesen präsentiert Brandenburg die preußische Gartenkunst.

Die Landeshauptstadt Potsdam ist Sitz des Sommerschlosses König Friedrichs II., das berühmte Schloss Sanssouci, dessen Bau er im 18. Jh. in Auftrag gab. Der Name reflektiert seinen Wunsch, hier eine Zeit „ohne Sorgen“ zu verbringen. Friedrich soll gesagt haben, sein Schloss altere gemeinsam mit ihm, so stark ist es von seinem Charakter geprägt. Der originelle Rokokostil des Schlosses gilt als „Friedrich’scher Rokoko“, eine Mischung aller künstlerischen Stilformen der Epoche.

Zahlreiche Zeitzeugnisse erinnern in Brandenburg an die einstige Teilung Deutschlands. Wenn man mit dem Fahrrad an einem Reststück der Berliner Mauer entlangfährt oder die Glienicker Brücke betritt, spürt man die geschichtliche Bedeutung dieser Orte.

Festivalzeit in Berlin 

Berlin bietet ein vielfältiges Unterhaltungsprogramm. Vom 30. September bis 16. Oktober erleuchtet auch dieses Jahr das Festival of Lights die Stadt, um die Hauptstadt zu entdecken oder neu zu erleben. Im Spiel der Farben und Schatten zeigt sie sich in ganz neuem Licht. In Deutschland wird gern jede Gelegenheit genutzt, das Bier zu feiern. So steht vom 23. September bis 16. Oktober auch das berühmte Oktoberfest im Zeichen des goldenen Gebräus. Nach dem großen Münchener Vorbild erfreut es auf dem Zentralen Festplatz am Kurt-Schumacher-Damm die Liebhaber des Hopfengetränks, von Bratwurst und Sauerkraut.


An Bord Ihrer Pénichette® gelangen Sie zu Festivals, Natur, Geschichte und Entspannung. Brandenburg wird Sie auf vielfältige Art begeistern!

0 Kommentare

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren