Mit dem Hausboot in Neustrelitz zu Gast : Einwegfahrt im Spätherbst

Spontan gebucht, spontan angereist. Der Newsletter von Locaboat hatte uns auf die Idee gebracht, für die bevorstehenden freien Herbsttage kurzfristig ein Hausboot in Deutschland zu mieten. Gegen Ende der Saison werden die Preise der Hausbootvermieter generell günstiger, so unsere Erfahrung, es gibt zum Teil unschlagbare Angebote für den Hausboot Urlaub. Besonders großzügig werden zum Ende der Saison Einwegfahrten angeboten, was daran liegt, dass die Hausboote für die Überwinterung zurück zu ihrem Stammhafen gebracht werden müssen. Für solch eine Einwegfahrt interessierten wir uns, und fanden in den Angeboten auch ziemlich schnell eine passende Europa 400, die – als wohl letzte Fahrt der Saison – von Untergöhren nach Fürstenberg gebracht werden sollte. Wir zögerten nicht lange, war dies doch a) ein eindrucksvolles Boot ganz nach unserem Geschmack und b) eine Strecke, die es uns ermöglichte, mit dem Hausboot die Mecklenburger Seenplatte mit ihren verschiedensten Seen und Ortschaften kennenzulernen, und mit dem Hausboot Neustrelitz und Waren zu erkunden, die Müritz zu befahren, Mirow, Wesenberg, Rheinsberg oder Priepert und vielleicht sogar noch Neubrandenburg zu entdecken.

Bis nach Fürstenberg und Neustrelitz ohne Führerschein

Die Europa 400 erwartete uns frischgewartet und blankgeputzt in Untergöhren. Locaboat Basis-Chefin Nancy wickelte mit uns die Papiere ab, zeigte uns die Route und verschiedene Vorschläge auf der Karte und verwies uns auf den Bootsordner, der sich auf allen Hausbooten der Locaboat Flotte, so auch auf der Europa, befindet, um Hausbooturlauber zu informieren. Erleichtert stellten wir fest, dass die Route mit ihren knapp 200 Kilometern in einer Woche sehr gut machbar ist. Dies auch dank der wenigen Schleusen, die zwar interessant sein können, jedoch die Fahrzeit verlängern. Wir gehören eher zu den Vielfahrern, die nur wenige Pausen machen und am meisten Freude beim Steuern haben. Und so konnten wir wohl damit rechnen, in vier Tagen unser Ziel Fürstenberg zu erreichen und auf jeden Fall einen Abstecher mit dem Hausboot nach Neustrelitz unternehmen zu können. Von der barocken Residenzstadt Neustrelitz hatten uns Bekannte erzählt und so waren wir an diesem Ort besonders interessiert.

 

Mit dem Hausboot: Wie die Könige auf dem Wasser

Die Europa 400, die uns für den Hausbooturlaub mit Ziel Neustrelitz zugeteilt wurde, war größer als alle Boote, die wir bisher angemietet hatten. Uns hatte zu zweit immer eine Pénichette 935W von Locaboat genügt. Doch bei diesem unschlagbaren Angebot war uns das Upgrade nicht ungelegen. Unser erster Eindruck von der Europa: wow, ein schwimmendes Hotelzimmer. Tatsächlich hat die Europa im Heck eine Kabine mit einem Doppelbett, das sich von drei Seiten umrunden lässt. Perfekt, um die Füße heraushängen zu lassen. Ich hatte mich ja an die schmalen Kojenbetten der kleinen Pénichette gewöhnt, doch sich auf einem Hausboot gänzlich ausstrecken zu können, hatte auch seinen Reiz. Positiv fiel uns auch der viele Stauraum ins Auge. Als erfahrene Hausbootfahrer waren wir Beschränkung gewöhnt, hatten routiniert schmal gepackt, stellten jetzt aber fest, dass das auf der Europa 400, zumal zu zweit, gar nicht nötig gewesen wäre. Auch vorne im Bug gab es noch einmal zwei Betten, eine eigene Kabine mit Bad. Wir fühlten uns wie die Könige auf dem Wasser. Das Schmuckstück würden wir sicher in seinen Heimathafen bringen.

Und endlich mit dem Hausboot in Neustrelitz

Über Mirow und Wesenberg fahren wir mit dem Hausboot Neustrelitz entgegen. Mirow als sympathische, kleine Stadt ist Teil des Neustrelitzer Kleinseenlandes in der Mecklenburgischen Seenplatte. Wir besichtigen die Schlossinsel Mirow mit dem barocken Schloss, streifen durch den Schlosspark und folgen der Brücke von der Schlossinsel hinüber zur Liebesinsel. Auch die Fürstengruft in der Schlosskirche Mirow nehmen wir genauer unter die Lupe. Wie beim Hausbootfahren in Deutschland üblich bietet auch Mirow einen Wasserwanderrastplatz, in der Rotdornstraße / Am Wallgraben gelegen, der Hausbootfahrern Sanitäranlagen und eine Entsorgungsstation bietet. Der städtische Anleger liegt idyllisch in einem Seitenarm, zwischen Schlossinsel und dem Ort Mirow und wir haben einen guten Vorgeschmack auf den Hausbooturlaub in Neustrelitz .

Weiter geht es nach Wesenberg. Die Kleinstadt mit der Burg Wesenberg als Wahrzeichen gefällt uns ausnehmend gut. Wir genießen den Blick vom Aussichtsturm und sehen über das wasserreiche und touristisch geprägte Wesenberg. Als staatlich anerkannter Erholungsort und einer der Hauptorte im Urlaubsgebiet Neustrelitzer Kleinseenland lässt es sich hier gut länger verweilen. Bevor wir das Hausboot nach Neustrelitz steuern, schwingen wir uns auf unsere Fahrräder. Denn Wesenberg hat nicht nur dem Hausbooturlauber einen angenehmen Aufenthalt zu bieten, sondern ist an nationale und internationale Radwanderwege angeschlossen. Der Radweg zwischen Berlin und Kopenhagen führt beispielsweise hier vorbei, und auch die EuroVelo Route Nummer 7, die sich zwischen dem norwegischen Nordkap bis nach Malta erstreckt, geht durch Wesenberg. Wir haben unsere eigenen Fahrräder mitgebracht, die wir bequem auf der Badeplattform der Europa 400 verstauen können. Nun kommen diese zum Einsatz. Wir fahren einfach drauflos und später mit der Bahn wieder zurück, praktischerweise hat Wesenberg einen Bahnhof.

Umliegenden Bademöglichkeiten in die Nähe von Neustrelitz

Eine Europa als Hausboot mieten für Neustrelitz heißt auch durch schmale, idyllische Kanäle wie den Kammerkanal zu navigieren und dem Wasserstraße gerade zu folgen. Am Zierker See angekommen, können wir uns freier fühlen und spüren die Wellenbewegung unter uns. Hausboote in Neustrelitz finden im Stadthafen eine Anlaufstelle. Seit 1995 ist der Hafen als Wasserwanderrastplatz ausgebaut, er bietet 29 Liegeplätze für Boote und nimmt Gäste auf, die das Naturparadies der Mecklenburgischen Seenplatte erkunden wollen. Neustrelitz selbst ist wirklich eine schmucke Stadt, deren historischer Stadtkern mit seinen vielen Baudenkmälern weitestgehend erhalten ist. Innerhalb oder nahe der Stadt liegen nicht weniger als 29 größere und kleinere Seen mit illustren Namen wie Krebssee, Kluger See und Buttersee. Während wir noch überlegen, wie diese Seen wohl zu ihrem Namen gekommen sind, verschaffen wir uns einen Eindruck zu umliegenden Bademöglichkeiten. Sowohl der Glambecker See „Glammi“, als auch der Große Prälanksee und der Lange See bieten beliebte Badestellen. Wir erkunden diese mit dem Fahrrad, müssen uns diese aber für die nächste Sommertour mit dem Hausboot merken. Vielleicht dann ein Hausboot mieten für Neustrelitz ab dem Locaboat Liegehafen Fürstenberg an der Havel? Am liebsten wieder eine Europa 400, deren Badeplattform jetzt im Herbst den Fahrrädern gewidmet ist, die jedoch im Sommer dem badenden Hausbooturlauber sogar eine Außendusche bietet. Ja, das wäre fein. Wir beschließen fest, uns keinen Locaboat Newsletter mit Angeboten mehr entgehen zu lassen.
 

Wo ist Hausboot fahren mit Hund erlaubt?

Viele Familien und Paare in Deutschland zählen zu ihrem Haushalt auch ein vierbeiniges Mitglied. Selbstverständlich soll das Haustier – in den meisten Fällen ein Hund – ebenfalls in den [...]

Welches Hausboot für eine Familie?

Die Frage nach dem passenden Hausboot für die Familie Ein Hausboot Familienurlaub macht Klein und Groß, Alt und Jung gleichermaßen Spaß. Ganze Generationen finden auf dem Hausboot zusammen, [...]

Wo darf ich mit einem Hausboot anlegen?

Mit dem Hausboot anlegen oder auf dem See ankern So schön das Fahren auf den Gewässern, den Seen, Flüssen und Kanälen ist, irgendwann möchte man mit dem Hausboot anlegen , die Gegend erkunden, zu [...]

Kommentieren Sie diesen Artikel

Beginnen Sie mit der Eingabe und bestätigen Sie mit Enter, um die Suche zu starten