Was kostet ein Hausboot pro Tag?

Was kostet ein Hausboot pro Tag ist zweifellos eine interessante Frage, doch eines muss man dazu wissen: Die Kosten für den Hausbooturlaub berechnen sich nicht etwa aus den Tagen, sondern aus den Nächten, die die Mannschaft an Bord verbringt. Das Hausboot ist Unterbringung und behagliche Schlafmöglichkeit, Reisemobil mit voll ausgestatteter Küche, und noch viel mehr: Kapitänsbrücke, Kombüse, Sonnendeck, Panorama Aussichtspunkt, Fahrradständer, im Sommer mancherorts sogar Sprunganlage fürs Badevergnügen. Für all das reicht das Hausboot für 1 Tag mieten absolut nicht aus! Abgesehen davon, dass sich die Vermietung aufgrund der Reinigungskosten nicht für einen Tag lohnen würde, sind die charmanten Hausboote und Pénichettes für viel mehr erschaffen worden: Für wochenlanges Schalten und Abschalten auf Europas Wasserwegen und Seen, ganz unter dem Locaboat Motto „Der Weg ist das Ziel“.

Hausboot auskosten – 3 Tage sind Minimum

Auch wenn das Hausboot für 1 Tag mieten nicht möglich ist, ist der Blick in die Hausboot Preisliste aufschlussreich, welche sich im aktuellen Locaboat Katalog mittig als separate Einlage befindet. Denn in dem übersichtlichen Mietpreisteil werden neben der Wochenmiete auch die Tagespreise für die Bootsmiete angezeigt. Warum aber eigentlich, wenn das Hausboote für 1 Tag mieten doch gar nicht möglich ist? Nun, die Tagespreise erlauben einerseits den Vergleich zwischen den Bootstypen, in erster Linie sollen sie aber die Kosten für Verlängerungstage anzeigen. Denn das Hausbootmieten muss nicht zwangsläufig wochenweise erfolgen (auch wenn dies die beliebteste Mietdauer und Basis vieler Streckenplanungen ist), es gehen auch 10 oder 11 Tage für einen Hausbooturlaub in Europa, ebenso Miniwochen von Montag bis Freitag oder die Hausbootmiete an einem Wochenende für einen Kurztrip.

 

Hausboot Kosten pro Tag: Dies sind die Ab-Preise

 

Die kürzeste Miete für ein Hausboot beträgt 3 Nächte, als Wochenende von Freitagnachmittag bis Montagmorgen. Demnach werden dafür drei Verlängerungstage, bzw. Verlängerungsnächte, berechnet. Wollen wir doch gern einmal konkret werden. Was kostet ein Hausboot pro Tag , lässt sich im günstigsten Fall folgendermaßen beantworten: Unter 150 EUR können die Hausbootkosten pro Tag betragen, für die kleinste Pénichette P.935W und in der besonders günstigen Saisonzeit A. Rechnet man den Mietpreis nun auf die minimale Mietdauer für den Kurztrip am Wochenende hoch, so sind es 450 EUR. Dafür können 2 bis 5 Personen Hausboot fahren, genießen gemütliche Kojen zum Schlafen, eine voll ausgestattete Küche und einen Platz im Locaboat Liegehafen. Ein Wochenende auf dem Wasser kostet bei geteilten Hausboot Kosten unter 100 EUR pro Person.

Soll das Boot bewegt werden, so kommen noch die Nebenkosten für das Hausboot hinzu. Was sind die Nebenkosten pro Tag ist damit eine Frage, die meist unweigerlich mit der Überlegung Was kostet ein Hausboot pro Tag zusammenhängt. Und diese Antwort lautet für den konkreten Fall: Für das Wochenende auf der kleinsten Pénichette 935W beträgt die Nebenkostenpauschale 200 EUR. Diese sogenannte „Inklusiv-Pauschale“ als Paketpreis umfasst den Treibstoff, die Endreinigung sowie die Befreiung von der Kautionshinterlegung (versicherungsdeutsch: Rückkauf der Kaution). Damit sind also auch die Hausboot Versicherung Kosten abgedeckt: die Haftung im Schadensfall ist geregelt, was ein durchaus beruhigendes Gefühl beim Kapitän auslösen kann. Und ein Leihfahrrad gibt es gleich noch obendrauf dazu. Mit Hausboot Berlin entdecken (Führerschein wird benötigt) oder führerscheinfrei das Wochenende in Amsterdam, Leiden oder Utrecht auskosten geht beim Hausboot fahren naturnah, flexibel, autark – und günstig!

Was darf der Hausboot Urlaub kosten?

 

Hausbooturlaub günstig? Wer sich die Mietpreise in der Hochsaison ansieht, mag kurz stutzen. Denn Wochenmietpreise von 2.000 EUR oder 3.000 EUR sind keine Seltenheit und die Nebenkosten erweitern die Hausboot Urlaub Kosten . Doch gibt es etwas Wichtiges zu berücksichtigen, nämlich: Das Hausboot ist Unterkunft und Fortbewegungsmittel in eins, für bis zu 12 Personen! Was man für die Bootsmiete ausgibt, spart man beim autarken Reisen durch Selbstverpflegung ein. Wenn man möchte. Denn natürlich macht es auch viel Spaß, die regionalen Besonderheiten, Spezialitäten und Köstlichkeiten zu entdecken. Angewiesen auf teure Restaurants ist man jedenfalls nicht beim Hausbootfahren.

Tipp: Wer beim Hausboot mieten Preis und Kosten sparen will, der sollte immer wieder mal ein Auge auf die aktuellen Locaboat Angebote werfen! Diese sind in der Sektion ANGEBOTE & PREISE auf der Website zu finden. Der Locaboat Newsletter sorgt für regelmäßige Erinnerungen. Denn: Urlaube auf dem Hausboot kosten nicht die Welt!

Bootstour Lothringen: Hausboot fahren in der Region Grand Est

Eine Bootstour in Lothringen durch Frankreichs „Großen Osten“ Um mehr über die Möglichkeiten einer Bootstour in Lothringen zu erfahren, sollte man sich zunächst mit der genauen Lage der Region [...]

Wo ist es mit dem Hausboot am schönsten?

Da sich auf die Frage Wo ist es mit dem Hausboot am schönsten unmöglich eine allgemein gültige Antwort finden lässt, wollen wir dabei helfen, das individuelle Lieblingsreiseziel für den [...]

Was kostet ein Hausboot pro Tag?

Was kostet ein Hausboot pro Tag ist zweifellos eine interessante Frage, doch eines muss man dazu wissen: Die Kosten für den Hausbooturlaub berechnen sich nicht etwa aus den Tagen, sondern aus den [...]

Kommentieren Sie diesen Artikel

  • Hidden
  • Hidden

Beginnen Sie mit der Eingabe und bestätigen Sie mit Enter, um die Suche zu starten