Ciao, Bella! Ein Hausbooturlaub im Land mit der Stiefelform klingt spektakulär, verlockend, überraschend – und das ist er auch. Selbst die eingefleischten Dolce-Vita-Kenner sehen Italien vom Wasser aus in einem neuen Licht: Mieten Sie Ihr Hausboot in Italien und spüren Sie das süße Leben in seiner reinsten Form.

 

zigzag

Hausboot in Italien Dolce Vita in Venedig

Hausboot mieten in Italien ohne Führerschein

Im Osten Italiens, an der Adria, erwartet Sie ein Hausbooturlaub, den Sie so schnell nicht vergessen werden. Besuchen Sie La Serenissima, die berühmte Stadt Venedig, mit dem Hausboot, passieren Sie den Markusplatz und schlendern Sie durch die Gassen, bevor die Touristen kommen. Fahren Sie mit Ihrem führerscheinfreien Hausboot in Italien zu den Lagunen rund um Venedig, wo unberührte Natur auf Sie wartet. Auf 550 Quadratkilometern lockt die Lagune mit unzähligen Sehenswürdigkeiten. Wandeln Sie auf den Spuren der Römer oder schauen Sie geschickten Künstlers über die Schulter. Auf keinen Fall sollten Sie sich die wundervolle Küche Italiens entgehen lassen: Neben Pizza und Pasta warten in kleinen Fischerdörfern entlang der Strecke viele regionale Köstlichkeiten auf Sie.

zigzag
Die schönste Lagune birgt das kostbarste Juwel

Zur Adria hin offen, lässt sich die geheimnisvolle Lagune von Venedig bei einer sehr inspirierenden Fahrt mit dem führerscheinfreien Hausboot entdecken.

Lagune von Venedig
zigzag

Ab Chioggia mit dem Hausboot nach Venedig

Eine bezaubernde über Brücken mit dem Festland verbundene Stadt ist Chioggia, wo sich der Abfahrtshafen von Locaboat für Ihr Abenteuer auf dem Hausboot in Italien befindet. Der authentische Fischmarkt wird Sie begeistern! Über die pittoresken Kanäle erreichen Sie das charmante Fischerdorf Pellestrina, dann Malamocco und Venedig. Von den Kanälen aus lässt sich das reiche kulturelle Erbe der Stadt bewundern: der Markusplatz und der Kampanile, der Dom, der Dogenpalast. Weiter Richtung Norden folgen romantische Inseln, die sich wie Perlen aneinanderreihen: Murano mit seinen Glasbläsern, Burano mit seinen Spitzenklöpplerinnen und Torcello mit der prachtvollen Basilika im byzantinischen Stil. Nehmen Sie danach Kurs auf Treviso über den von dichten Wäldern gesäumten Fluss Sile oder über den Brenta, dessen Landschaften die Werke von Canaletto inspirierten. Die prachtvollen palladischen Villen, die größtenteils besichtigt werden können, begeistern Architekturliebhaber. Auch Sonnenhungrige und Wasserratten kommen auf ihre Kosten: Auf dem Weg von Chioggia nach Grado warten die schönsten Strände der Adria für wunderbare Augenblicke. Ein Mix aus Aktivitäten wie ein Museumsbesuch , einem Opernbesuch oder einer Einkaufstour machen den Hausbooturlaub perfekt. Die schmackhafte Küche, die Pasta in allen Variationen und Farben, unzählige Kunstschätze, von denen es in Städten und Museen bis zum kleinsten Dörfchen nur so wimmelt – jede Tür, die sich öffnet, offenbart Kunst. Auch die Natur verzaubert: sanfte Hügel mit Obstbäumen und schlanken Zypressen, Sümpfe, Salzwiesen und Kiefernwälder im Po-Delta. Zum Zauber Italiens trägt auch der melodische Akzent sowie die großen Emotionen und Gesten bei. Ein Reiseziel zum Verlieben: Erleben Sie das Meer, die Inseln und die Häfen in Italien mit dem Hausboot. Andiamo, ragazzi!

zigzag

Boot fahren in Venedig: Mit dem Hausboot in die Lagune

Mieten Sie ein Hausboot in Italien von Chioggia aus und schippern Sie zu einer der faszinierendsten Städte der Welt. Vorher fahren Sie durch die größte Lagune Europas, die zum UNESCO-Welterbe zählt. Unglaubliche 418 Inseln verstecken sich hier – je nach Wasserstand sind sie zu sehen oder komplett unter der Oberfläche verborgen. Vor Venedig wird der Schiffsverkehr etwas dichter: Vaporetti, ursprünglich dampfbetriebene Wasserfahrzeuge, sorgen für den Linienverkehr in der Lagune von Venedig. Hinzu kommen Lastkähne, Polizeiboote, Autofähren, Wassertaxis und weitere Gefährte auf dem Wasser. Venedig selbst ist auf 117 kleinen Inseln erbaut und von 150 Kanälen und 409 Brücken durchzogen. Der berühmteste Kanal, der Canal Grande, ist übrigens für Hausboote in Italien nicht zugänglich. Es empfiehlt sich, das historische Zentrum der Stadt zu Fuß zu besichtigen. Venedig ist aufgeteilt in sechs Stadtteile: Cannaregio, San Polo, Santa Croce, San Marco, Dorsoduro und Castello. Auf dem Festland gehören noch Mestre und Marghera dazu. Ganz Venedig ist ein architektonisches Meisterwerk: Die Gebäude sind auf Holzpfählen erbaut, die in diverse Schichten von Ton und Sand gerammt wurden. Diese alte Technik namens „palificazione“ hat sich bis heute im Wesentlichen nicht verändert.

zigzag

Anlegen und loslegen: Unterwegs im Zentrum Venedigs

Im Herzen Venedigs befindet sich das Viertel San Marco, wo sowohl das gesellschaftliche als auch das politische und touristische Leben pulsiert. Neben Boutiquen reihen sich hier unzählige edle Hotels und Restaurants aneinander. Der Piazza San Marco, der wohl bekannteste Platz der Welt, zählt zu den Sehenswürdigkeiten, die Sie natürlich gesehen haben müssen, aber stellen Sie sich darauf ein, dass Sie nicht allein sind. Venedig ist zwar bekannt dafür, zur Hochsaison voller Menschen zu sein – doch wenn Sie nur ein paar Meter abseits der bekanntesten Gassen schlendern, finden Sie Ruhe und lernen ein ganz anderes Venedig kennen. Oder man legt mit dem Boot in St. Helena an und wenn man Frühaufsteher ist, hat man den Markusplatz fast für sich allein. Sie gilt zwar als Touristennepp, gehört aber dennoch zu den Aktivitäten, die jeder Venedig-Reisende zumindest insgeheim schon immer machen wollte: eine Gondelfahrt. Egal, ob sie wirklich einsteigen oder doch nur zuschauen – es ist neidlos anzuerkennen, dass eine Gondel zu führen eine Kunst ist, die langjährige Übung erfordert. Der Gondoliere muss sich auf gleich mehrere Dinge konzentrieren: Er rudert vorwärts, während er am Heck steht, denn im engen Gewirr der Kanäle muss er die Strecke im Auge behalten können. Mit dem „Remo“, dem Ruder, das in einer von Hand geschnitzten Holzhalterung aufgelegt wird, navigiert er durch die teilweise engen Kanäle. Bei den Gondolieri können sich Reisende, die ein Boot  ohne Führerschein in Italien mieten, einiges abschauen. Unser Tipp für Venedig: Kehren Sie abends nicht in einem der überteuerten Restaurants ein, sondern bereiten Sie sich selbst eine Antipasti-Platte an Bord Ihres Hausboots vor. Dazu eine Flasche Wein mit Blick auf die Lagune – das ist das berühmte Dolce Vita!

zigzag

Italien mit dem Boot erkunden: Farbspiel in Burano

Burano ist eine der größeren Inseln in der Lagune von Venedig. Berühmt ist sie für die vielen kleinen Häuser, die in bunten Farben gestrichen sind. In Kombination mit Wäscheleinen, die sich von Haus zu Haus spannen und vielen kleinen Kanälen wirkt Burano wie Italien aus dem Bilderbuch. Legen Sie mit Ihrem Hausboot an und schlendern Sie durch die engen Gassen, erhaschen Sie kurze Blicke in versteckte Hinterhöfe und beobachten Sie das Treiben. Etwa 5.000 Menschen wohnen hier, Burano ist ein klassischer Fischerort. Früher war eine berühmte Spitzenmanufaktur einer der wichtigsten Arbeitgeber, doch die Tradition verschwand im Laufe der letzten Jahrzehnte. Wer sich für die Handwerkskunst, die hinter Spitze steckt, interessiert, sollte in der „Scuola dei Merletti“, der Spitzenschule, oder im „Museo dei Merletti“ vorbeischauen, wo die Tradition am Leben gehalten wird. Im Süden der Lagune von Venedig beginnt das Po-Delta, mit vielen unter Naturschutz stehenden Flüssen und Seen, die nur einen Katzensprung vom Strand entfernt sind. Übrigens: So viele Wasserwege erleben Sie auch beim Hausbooturlaub in Holland!

zigzag

Es muss nicht immer Rom sein: Städtetrip nach Mantua und Ferrara

Mantua ist vielen Shakespeare-Fans ein Begriff, denn in „Romeo und Julia“ ist die Stadt der Verbannungsort Romeos, zudem spielt Verdis „Rigoletto“ hier. Doch Mantua ist viel mehr als das: Es ist nicht nur eine typisch italienische Stadt mit imposanten Bauten, sondern auch der Herkunftsort von Vergil, dem berühmten römischen Dichter und Epiker. Sie sehen – Mantua umgibt eine kulturelle Aura, die bereits internationale Anerkennung fand. Die „Kulturhauptstadt Italiens 2016“ ist von Wasser umgeben, gleich drei Seen rahmen sie ein: Lago Superiore, Lago di Mezzo, Lago Inferiore und Lago Paiolo. Wer mit dem Hausboot durch Italien reist, sollte Mantua neben Venedig auf jeden Fall in den Reiseplan mit aufnehmen.Die Alstadt, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört, strotzt vor architektonischen Meisterleistungen: der riesige Ziegelbau „Palazzo Ducale“ beherbergt 450 Wohnräume und beeindruckende Fresken.

Der Dom wurde nach dem Vorbild des Petersdoms in Rom erbaut, die Basilica Sant’Andrea gilt als eine der beeindruckendsten Zeugnisse der italienischen Renaissance. Schlendern Sie durch die Straßen und entdecken Sie an jeder Ecke Mantuas Geschichte und Kultur. In der östlichen Po-Ebene finden Sie eine weitere eher unbekannte Stadt Italiens: Ferrara. Im Stadtkern finden Sie die viertürmige Wasserburg Castello Estense sowie die Kathedrale di San Giorgio. Dutzende Renaissance-Paläste in der näheren Umgebung sind ein beliebtes Fotomotiv. Mantua ist eine Stadt der Musik – unser Tipp: Besuchen Sie im Opernhaus der Stadt eine Aufführung eines italienischen Klassikers. Wer sich mehr für zeitgenössische Musik interessiert, findet in Mantua das größte Straßenmusikfest der Welt. Zum Buskers Festival kommen jedes Jahr Ende August 800.000 Besucher. Seit kurzem wird der Stadt eine musikalische Ehre zu Teil: Aufgrund des EU-Austritts des Vereinten Königreichs wurde das Jugendmusikorchester der EU nach Mantua verlegt. Wer viel Geschichte und Kultur sucht, fühlt sich auch im Hausbooturlaub in Irland perfekt aufgehoben!

zigzag

Kulinarische Reise auf dem Hausboot durch Italien

Wer an italienische Kulinarik denkt, dem schießen unweigerlich Pizza und Pasta in den Sinn – völlig zu Recht. Dennoch lockt insbesondere die Region rund um Venedig mit allerlei weiteren Köstlichkeiten. Um die venezianische Lebensart bei einer Reise mit dem Hausboot durch Italien authentisch kennenzulernen, müssen Sie unbedingt ein so genanntes „Bacaro“ besuchen. Die Weinbars sind in der ganzen Stadt versteckt. Gegessen wird im Stehen, zu Kleinigkeiten wie Tintenfisch am Spieß oder typischen Fleischbällchen trinkt der Venezianer einen Spritz. Die venezianische Küche ist – wie die italienische Kulinarik generell – frisch und sehr vielfältig. Es lohnt sich, einen Ausflug in das breite kulinarische Angebot zu machen. Unsere Favoriten: „Risi e Bisi“ (Reis mit jungen Erbsen), kreative Pasta-Kreationen und köstlicher gegarter „Baccalà mantecato“ (Kabeljau in Olivenöl, Knoblauch und Petersilie). Wer statt Fisch Fleisch bevorzugt, dem legen wir „Fegato alla Veneziana“ (Kalbsleber mit Weißwein und Zwiebeln) ans Herz. Dank der Lagunenlage ist Venedig natürlich generell ein perfektes Ziel für Liebhaber von frischem Fisch und Meeresfrüchten. Hierbei reden wir nicht nur von den Klassikern, sondern auch von ganz neuen Eindrücken für den Gaumen: Probieren Sie während Ihrer Hausbootferien in Italien Stockfisch, die Seespinne Granseola oder Moleche, einen Lagunenkrebs, der nur zweimal im Jahr gefangen und mit Panzer gegessen wird. Venezianer und Italiener im Allgemeinen essen gern und viel – Genuss ist Ausdruck des Dolce Vita. Lassen Sie sich inspirieren und halten Sie sich an die klassische Menüfolge: Zuerst gibt es Antipasti, dann ein Primo Piatto, meist handelt es sich dabei um eine Suppe oder ein Pastagericht. Danach kommt der Hauptgang, der Secondo Piatto, typischerweise frischer Fisch oder Fleisch mit Gemüse als Beilage. Da in Italien Kalorien nicht zählen, gibt es zum Abschluss noch ein „Dolce“. Für Genießer empfehlen wir auch einen Hausbooturlaub in Frankreich.

zigzag

Hausboot in Italien Dolce Vita auf dem Wasser

Noch mehr Dolce Vita: Lido di Venezia und Jesolo

Wer sich von der Stadt Venedig entfernt, fährt mit dem Hausboot auf jeden Fall durch den weltberühmten „Lido di Venezia“, die mittlere Nehrung gegenüber von Venedig. Ein so genannter Lido teilt eine Lagune vom offenen Meer. Der langgezogene Lido di Venezia etablierte sich im 19. Jahrhundert als edles Seebad mit Luxus-Hotels, Thomas Mann machte ihn mit „Tod in Venedig“ berühmt. Venezianer belächeln den Lido und würden jene, die dort wohnen, niemals als Einwohner Venedigs akzeptieren. Dennoch: Der Lido ist das Seebad für alle, die in Venedig residieren und schützt die Stadt zudem vor den Gezeiten. Wer den Lido di Venezia verlässt, kann als nächstes Ziel mit dem Hausboot ohne Führerschein in Italien den Lido di Jesolo ansteuern. Mit knapp sechs Millionen Touristen pro Jahr belegt Jesolo Platz 8 im Ranking der beliebtesten Orte Italiens. Neben dem pittoresken Leuchtturm und diversen Ausgrabungsstätten gibt es einen Wasserpark, der für Spaß bei kleinen und großen Wasserratten sorgt. Ebenfalls perfekt für leidenschaftliche Schwimmer: Hausbooturlaub in Deutschland!

zigzag

Reisen auf dem Wasser mit dem Hausbootklassiker schlechthin

Das Hausbooturlaub in Italien ist ein Reiseabenteuer für alle Generationen und begeistert große und kleine Freizeitkapitäne gleichermaßen. Manche wollen einfach nur die unvergesslichen Ausblicke in Italien vom Hausboot aus erleben, andere sehnen sich nach einem ausgedehnten Kulturprogramm. Nichts ist schöner, als an Bord mit Pasta und einem Glas Wein den Sonnenuntergang anzuschauen – vor allem für Paare ein romantisches Highlight! Wer den Urlaub auf dem Hausboot in Italien lieber mit der ganzen Familie verbringen will, wird ebenfalls fündig: An Bord unserer beliebten Pénichettes® findet jeder Platz, da die Locaboat-Hausboote bis zu 12 Personen aufnehmen können. Je nach Anzahl der Passagiere und der Vorlieben können Reisende zwischen verschiedenen Boots-Typen wählen. Für einen Hausbooturlaub in Italien sind weder Führerschein noch Erfahrung nötig. Die Locaboat-Hausboote sind zertifiziert und dank gedrosselter Motoren, leichter Handhabung und einer Maximalgeschwindigkeit von acht Kilometern pro Stunde für die Binnenschifffahrt geeignet. Bei Ihrer Ankunft an der Abfahrtsbasis erhalten Sie eine Einführung mit Theorie zum Verständnis der Beschilderung, der Schleusenarten, der Anlegestellen sowie der Strecke und eine praktische Einführung mit einem Bootsrundgang. Informationen über Dalben und andere Seezeichen der Strecke für Ihre Reise auf dem Hausboot in Italien finden Sie in Ihrem verlässlichen Begleiter, der Gewässerkarte. Und schon kann die Fahrt mit dem Hausboot in Italien losgehen – ciao, ragazzi!

GEFÄLLT IHNEN DIESE DESTINATION?
Entdecken sie die region mit Locaboat.
Warum sollten Sie Locaboat wählen?

Locaboat ist seit 1977 der Spezialist für Hausbooturlaube und Bootstourismus. Locaboat hat die Pénichette® entwickelt und ist sowohl für seine Gastfreundschaft und die Qualität seines Services als auch für den Komfort und die leichte Handhabung seiner Boote bekannt. Mit Locaboat als Partner erhalten Sie garantiert kompetente Ratschläge lokaler Experten und Bootsenthusiasten, damit Sie einen einmaligen Urlaub verbringen.

Mehr als 200 mögliche Strecken in ganz Europa

Icone voyageur

1,4 Millionen Reisende seit 1977

Icone médaille

97 % unserer Kunden würden uns an Familienmitglieder und Freunde weiterempfehlen

Mehr als 40 Jahre im Dienste unserer Kunden

Beginnen Sie mit der Eingabe und bestätigen Sie mit Enter, um die Suche zu starten