Dürfen wir Ihnen unsere Top-Tipps verraten?

Tipp 1 : In und um St. Léger-sur-Dheune geniessen

 

Im Ort St. Léger selbst kann man sehr gut im Restaurant le P'tit Kir essen. Rue du Pont, Tel. +33 385 454 680, www.auptitkir.fr - aupetitkir@yahoo.fr

Der Inhaber ist ein waschechter Burgunder, seine Frau kommt aus England. Beide führen eine burgundische Küche (mit einer Prise England in der Dessertkarte).

Menü ca. 30 €. So. Abend, Mo. und Mi. Abend geschlossen.

 

Bevor man St. Léger verlässt, sollte man noch mit dem Auto einen Abstecher nach Couches (5 km) machen. Schon allein für dieses Motiv : ein Bild finden Sie in jedem Reiseführer.

Am Ortseingang liegt die wunderschöne Burg, auch genannt Chateâu de Marguerite de Bourgogne rechts inmitten der Weinberge. Besichtigung und Weinproben sind möglich (28.03 - 27.09. täglich 10 - 12 Uhr & 14 - 18 Uhr, im Oktober nur Sa. & So., 14 -17:30 Uhr).

Ansonsten gilt: ist man in Couches, isst man in Couches!

Dort gibt es drei beliebte Restaurants. Dazu gehören das Hotel des 3 Maures (Tel.: +33 385 496 393, tolfotel@wanadoo.fr, www.hotel-restaurant-trois-maures.fr, Logis de France zugehörig) und das la Tour Bajolles

 

La Tour Bajole bietet zum Beispiel ein Menü Bourguignon für 32 € an, mit Aperitif, Vorspeise, Hauptgang, Käse oder Nachtisch und 1 Glas Wein pro Gang. Kaffee mit mignardises inklusive.

Das Lokal ist sehr bekannt für die oeufs meurette, eine typisch burgundische Vorspeise Tel.: +33 385 455 454, www.restaurant-tourbajole.com


Tipp 2 : Auf kommenden Weingenuss einstimmen

 

Der Canal du Centre führt an zwei Weingebieten vorbei: die Côte Chalonnaise und Côte de Beaune

Um sich vorab einen ersten Eindruck zu verschaffen, empfiehlt sich der Halt am La Cave de Cheilly. Dort wird eine Auswahl verschiedener Weine vorgestellt. Sie können kosten, sich orientieren und Sorten kaufen.

Das Lokal liegt direkt am Kanal und ist damit praktisch erreichbar.


Tipp 3 : Mit dem Hausboot in Santenay stoppen

 

Erster Halt ist Santenay, wo es eine schöne und ruhige Anlegestelle für Hausboote gibt. Von dort aus ist es genau 1 km (zu Fuß, per Fahrrad oder mit dem Taxi) bis zum Stadtkern.

Auf dem zentralen Platz befindet sich das Haus Mestre dreier Brüder, welche gemeinsam 18 ha Weinberge besitzen, von Santenay über Chassagne Montrachet oder Corton Charlemagne-Weine.

Diese Weine können hier verkostet werden. Das Lokal ist freundlich, die Kellerei sehr angenehm! Und sollten Sie 2 oder 3 Kartons kaufen wollen, wird man Sie sicherlich gern zu Ihrem Boot geleiten…

 

Santenay ist ein uriges Dorf, es lohnt sich in jedem Fall dort spazieren zu gehen.

Der Weg führt zum Schloss von Santenay, eine alte Burg mit Wehrmauer und Wassergraben. Burg und Garten können besichtigt werden. Die geführte Tour findet auf französisch oder englisch von April bis November (um 10h30, 14h und 16h) statt. Kosten: 7 € p.P.

Unabhängig von der Besichtigung können die Gutsweine getestet werden. Das Schloss verfügt über 99 ha Weinberge und bietet eine breite Palette.

 

Es gibt natürlich noch weitere Weingüter in Santenay, viele bieten Degustationen an, wie z. B. die Domaine de la Choupette.

 

Und auch für das leibliche Wohl wird bestens gesorgt.

Viele unserer Kunden empfehlen das Restaurant L'Ouillette im Stadtkern.

Verschiedene Menüs aus Vorspeise, Hauptgericht, Käse oder Nachttisch bieten typische Burgundische Spezialitäten, z.B. das Menü Bistrot für 20 € oder Bourguignon für 29,90 €

Place du Jet d'Eau, 21590 Santenay Tel.: 03 80 20 62 34 - http://www.ouillette.fr - contact@ouillette.fr

Wer zunächst aber ein bissen Hausboot fahren möchte, dem wird empfohlen bis nach Remigny zu fahren. Das Restaurant l'Escale ist eine der beliebtesten Adressen unserer Kunden.

L'escale à Remigny bietet mittags unter der Woche ein einfaches Menü für 14,50 € an, und abends ein Menü Tradition für 26,50 €, beide mit Vorspeise, Hauptspeise und Nachtisch aus leckeren burgundischen Spezialitäten. Gern hören wir Ihre Meinung dazu!

Tel. +33 385 870 703 - täglich außer Mi., Di. abends und So. Abends geöffnet


Tipp 4: Chagny und Rully auskosten

Chagny liegt direkt am Kanal und ist mit 5.500 Einwohnern eine verhältnismäßig große Gemeinde.

Der Hafen ist praktisch (Wasser, Strom, 15 € / Boot für die Nacht) und nah am Stadtzentrum gelegen, jedoch ist die direkte Umgebung nicht unbedingt romantisch.

Chagny ist besonders sonntags wegen des großen Marktes attraktiv, welcher als einer der schönsten der Gegend gilt. Besichtigen Sie den historischen Stadtkern. Zwei Wehrtürme zeugen von einer reichen Vergangenheit.

Was Chagny zudem auszeichnet ist die Nähe zum Weinort Rully (ca. 2,2 km Entfernung, zu Fuß, Rad oder Taxi). Rully ist den Besuch unbedingt wert. Dort bieten mehrere Kellereien Besichtigungen an.

Einen Ort wollen wir hier besonders hervorheben: Die Domaine de la Folie Tel. +33 3 85 87 18 59 Wer gern Rully-Weine, ob rot oder weiß, trinkt, ist hier genau richtig am Platz. Die Familie Dubrule holt Hausbootler von Chagny per Auto ab, und fährt sie auch gern zurück. Die Domäne ist nur 13 ha groß, und bietet sehr gelungene Weine. Daneben auch Cremant und Eau de vie de Marc.

 

Sie möchten besonders exquisit speisen?

Dann erwartet Sie das Restaurant Lamelloise in Chagny, ausgezeichnet mit 3 Michelin Sternen

Eric Pras hat sich in wenigen Jahren einen großen Name gemacht und zählt zu den besten Köchen Frankreichs. - Reservierung dringend erforderlich - +33 385 876 565 reception@lameloise.fr - 36 places d'armes, 71150 Chagny - www.lameloise.fr

Menü ab 78 € mittags und 140 € abends.

Neben dieser ganz besonderen Adresse gibt es natürlich noch viele weitere gute Restaurants in Chagny, so das Pierre et Jean (modern kreativ, 2 rue de la Poste, 18 - 45 €) oder das Le grenier à Sel (klassisch, 4 rue Marc Boilet , 15 - 30 €)

Alternative : Wer sich gut auf dem Markt eingedeckt hat, der freut sich über die voll ausgestattet Küche der Pénichette…

Locaboat Plaisance GmbH

Ludwigstr. 1
Deutschland - 79104 Freiburg


Tel.: +49 (0)761 207 37 0
info@locaboat.de

moyen de paiement