Burgund erleben – Tipps für Ihre Hausbootfahrt

Unterwegs auf dem Canal du Nivernais

Der Canal du Nivernais gehört zu den schönsten Wasserstraßen Frankreichs. Mit einer Gesamtlänge von 174km schlängelt sich der Kanal durch eine einmalige und vielfältige Landschaft. Mögliche Abfahrtshäfen sind Joigny oder Corbigny. Der Kanal ist für Hausbootneulinge geeignet, aber auch bekannt für seine vielen Schleusen. Die Mühe lohnt sich dennoch allemal! Für jeden ist etwas dabei. Wer auf mehr Natur und Landschaften Wert legt, ist auf dem Canal du Nivernais genau richtig.

Canal du Nivernais für Entdecker

Auxerre

  • Stadt der Kunst und Geschichte
  • Berühmt für die schmucken Gassen, Fachwerkhäuser und Villen
  • Stadtführung auch per Audioguide, so können Sie in Ihrem Tempo und in aller Ruhe die Stadt entdecken
  • Viele Geschäfte des täglichen Bedarfs und Ladengeschäfte

Vincelles und Vincelottes

  • Beides überaus charmante Dörfer
  • Geführte Weinbergtouren
  • Wie wäre es mit einer Radtour in das schöne Städtchen Irancy

Mailly-le-Chateau

  • Auf einem Steilhang erbaute Stadt mit Burg
  • Herrliches Panorama von der Terrasse aus
  • Geschäfte und Restaurants

Vézelay

  • Mit dem Taxi erreichbar (17km von Brèves)
  • Gehört zu den schönsten Dörfern Frankreichs
  • Basilika gehört zum Weltkulturerbe der UNESCO

Chatillon-en-Bazois

  • Schloss auf einem Felsvorsprung mit Blick auf den Kanal
  • Spaziergang in den Wassergärten des Schlosses lohnt sich

Kalkfelsen von Le Saussois

  • 60m hoch
  • Viele Wanderwege führen zur Spitze und bieten eine herrliche Aussicht
  • Mutige Kletterer wagen sich an den steilen Kalkwänden hoch

Canal du Nivernais für Genießer

  • Caves de Bailly- unterirdischer Kalksteinbruch. Dient heute der Lagerung und Herstellung von Crement du Bourgogne oder dem Kirschlikör. Neben diesen Spezialitäten sind auch Rotweine, Weißweine und Roséweine im Angebot.
  • Führung, Verkostung und Verkauf finden hier statt

Prégilbert

  • Ortschaft mit einer alten Abtei
  • Große Fischfarm in welcher man Fisch kaufen oder auch selber angeln kann
  • Bei der Schleuse 67 gibt es ein tolles Restaurant im Schleusenhäuschen Ecluse des Dames Bistro

Monceaux-le-Comte

  • Restaurant mit reichhaltiger Speisekarte und vielen regionalen Spezialitäten, Restaurant Auberge du Centre
  • Das Restaurant befindet sich hinter der Kirche

Canal du Nivernais für Kinder

  • In Prégilbert findet sich in der Nähe des Schleusenrestaurants ein Abenteuerspielplatz für Kletterbegeisterte mit vielen Netzen in den Bäumen.

 

Unterwegs auf dem Canal du Bourgogne

Ab Joigny können Sie anstatt den Canal du Nivernais auch den Canal du Bourgogne Richtung Montbard befahren. In einer Woche kommen Sie bis Ancy-le-Franc und zurück. Wenn Sie mehr Zeit mitbringen, gelangen Sie noch in das schöne Städtchen Montbard. Der Kanal wurde 1833 als erste schiffbare Verbindung zwischen dem Burgund und dem Pariser Becken errichtet. Umsäumt wird der Kanal von abwechslungsreichen Landschaften mit Dörfern und Schlössern, waldreichen Tälern und landwirtschaftlichen Nutzflächen. Wer kulturell interessiert ist, keine Schleusen scheut und viel sehen möchte, hat hier das perfekte Fahrtgebiet gefunden.

Canal du Bourgogne für Entdecker

Montbard

  • Lohnenswert ist der Buffonpark, der um das Schloss Montbard angelegt wurde. Zwar sind von dem Schloss nur noch Ruinen übrig, dennoch bezaubert der Park die Besucher und das Museum lädt Kulturinteressierte auf einen Rundgang ein.
  • In Fontenay gibt es eine schöne alte Zisterzienserabtei, die zum UNESO Weltkulturerbe zählt und zusätzlich eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten im Burgund. Vergessen Sie dabei nicht den wunderschönen Landschaftspark anzuschauen.
  • In Montbard und in der Nähe der Attraktionen finden Sie gute Restaurants und allerlei Geschäfte

Tanlay

  • Unbedingt sehenswert ist das Schloss aus dem 16. Jahrhundert. Der Wassergraben und der einmalige Stil macht das Schloss zu einem der bewundernswertesten Renaissance Bauten der region

Tonnerre

  • Hotel-Dieu, eines der ältesten Krankenhäuser Europas. Neben dem beeindruckenden Gebäude beheimatet dieses ein interessantes Museum über die Geschichte des Krankenhauses
  • Neben der schönen Stadt mit ihren Kirchen finden Sie im Zentrum das Fosse Dionne, ein römisches Becken. Besonderheit ist das kristallklare Wasser aus einer Quelle.

Saint-Florentin

  • Besichtigung der Festungsstadt mit viel Geschichte und Kultur, ruhige Gassen und viel Geschäfte
  • Kloster mit Kirche aus dem 16. Jahrhundert, herrliche Aussicht auf die Altstadt

Joigny

  • Mittelalterliche Stadt mit Stadtmauern
  • Verwinkelte Gassen, Kirche und Schloss

    

von links: Tanlay und Tonerre

 

Canal du Bourgogne für Genießer

  • Es lohnt sich ein Abstecher ins Dorf Epineuil, besonders für Weinliebhaber. In einem Gewölbekeller können Sie regionale Weine und Spezialitäten kosten.
  • In Brienon lohnt sich ein Abstecher zu einer alten Ölmühle, die heute noch in Betrieb ist. Der Besitzer zeigt Ihnen gerne die Mühle und Sie können die hier hergestellten Öle kaufen
  • Zahlreiche Feste gibt es im Burgund, besonders in den Sommermonaten. Beispielsweise das Festival Chapo Folie’s. Termin ist immer in der ersten Juliwoche. Die Konzerte starten um 19Uhr. Davor ab 14 Uhr gibt es ein tolles Kinderprogramm, einen Kunsthandwerkermarkt, eine Reitshow und natürlich viel gutes Essen.
  • Seit vielen Jahren startet das Fest Nuits Maillotines jährlich ab 21 Uhr, dabei wird den Besuchern der Stadt  bei Stadtführungen zu jährlich wechselnden Themen in Kombination mit Musik und Schauspiel, ein nächtliches Spektakel dargeboten.

 

Canal du Bourgogne für Kinder

Tanlay

  • Mit dem Fahrrad lohnt sich ein Abstecher zur Zisterzienabtei Notre-Dame de Quincy. Für Kinder gibt es einen tollen Park mit einem Labyrinth aus Eiben und einer Mittelalter- Schatzsuche

 

Unterwegs auf dem Loire Seitenkanal (Canal latéral à la Loire)

Der Loire Seitenkanal verläuft parallel zur Loire und führt durch das wunderschöne Loiretal auf einer Länge von 196km mit insgesamt 37 Schleusen. Der Garten Frankreichs wird das Tal auch genannt und macht seinem Beinamen alle Ehre. Das Loiretal war schon früh wegen seiner Schönheit bei dem Adelsgeschlecht bekannt. Das begründet auch die vielen Schlösser, die hier errichtet wurden. Im Jahr 2000 wurde das Tal auch deswegen zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt. Wer also eine märchenhafte Reise durch diese einzigartige Landschaft machen möchte und neben den Schlössern noch die unzähligen Gärten, Weinberge, römische Städte und anderen Sehenswürdigkeiten besuchen möchte, der ist hier mit dem Hausboot genau richtig. Das Fahrtgebiet ist auch für Anfänger geeignet. Auf der Strecke gibt es viele Liegeplätze für Besichtigungen und Ausflüge. Sie können ab Briare oder Dompierre starten.

Der Loire Seitenkanal für Entdecker

Briare

  • Aquädukt ist eine Brückenkonstruktion, die Sie sich nicht entgehen lassen sollten. Sie führt mit einer Höhe von 662m über den Fluss Loire und wurde von Gustave Eiffel entworfen.
  • Marinemusem ist perfekt geeignet, um Ihr wissen über die französische Binnenschifffahrt zu erweitern
  • Das Mosaik- und Emaillenmuseum zeigt die industrielle Vergangenheit der Stadt

Chatillon-sur-Loire

  • Mittelalterlich geprägte Stadt mit vielen Winzerhäusern und großzügigen Villen

Sancerre

  • Die mittelalterliche Ortschaft liegt inmitten von Weinbergen auf einem felsigen Gipfel. Der Abstecher lohnt sich aber allemal! Neben den Weinkellern können Sie auch die Kunstgalerien besuchen
  • Besteigen Sie den Turm „Tour des Fiefs“ bei Sancerre. Belohnt werden Sie nach den 195 Stufen mit einer atemberaubenden Aussicht.

La Charité-sur-Loire

  • Eine Stadtbesichtigung lohnt sich besonders für Kulturinteressierte. Hier können Sie in vielen Buchhandlungen stöbern und die alte romanische Kirche Notre Dame besuchen, die über das ganze Jahr lang viele Pilger anzieht.

Nevers

  • Wunderschöne und sehenswerte Stadt, eine Stadtbesichtigung auf eigene Faust oder mit einem Stadtführer lohnen sich
  • Bekannt für das Töpferviertel. Wer gerne selber das Handwerk ausprobieren möchte, der kann einen Workshop besuchen
  • Ehemalige Herzogresidenz mit einem der schönsten Schlösser
  • Abenteurer können die Stadt und die Umgebung von oben betrachten und eine Heißluftballonfahrt buchen

 

Der Loire Seitenkanal für Genießer

  • Weinbergtouren Sancerre sind sehr lohnenswert. Sie werden vom Bootsanleger abgeholt. Veranstalter ist Vinitour Center-Loire
  • Thauvenay Schleuse bei Sainte Marie bietet eine Ziegenfarm mit frischen Spezialitäten aus eigener Herstellung

 

Der Loire Seitenkanal für Kinder

  • In Saint-Purcain-sur-Besbre, 7km östlich von Dompierre gibt es einen schönen Vergnügungs- und Tierpark, der mit vielen Attraktionen auf die ganze Crew wartet
  • Um die Stadt gibt es einen Park mit Rosengarten, Picknickflächen und einem Spielplatz

Abbaye de Fontenay bei Montbard, Canal de Bourgogne

Irlands mystische Seenlandschaft – Hausboottour auf dem Lough Derg

Wer einmal in Irland war, den zieht es immer wieder dorthin. Kein Wunder bei den abwechslungsreichen Landschaften, die sich quer durch das Land ziehen. Neben den Stränden, Felsenklippen, [...]

Auf zu neuen Ufern – neue Wasserwege erkunden ab Alphen aan den Rijn

Wer sich gerne ins Hausbootabenteuer stürzen möchte, der kann mit dem Fahrtgebiet Holland absolut nichts falsch machen. Egal ob Anfänger oder geübter Kapitän, jeder kommt hier auf seine Kosten! [...]

Die wunderschönen Begegnungen Mecklenburgs

Wenn Sie auf der Terrasse Ihres Lieblingscafés sitzen und die Hektik und den Lärm der Stadt beobachten, dann träumen Sie von … Natur, Ruhe und Gelassenheit. Begeben Sie sich mit Locaboat [...]

Kommentieren Sie diesen Artikel

Beginnen Sie mit der Eingabe und bestätigen Sie mit Enter, um die Suche zu starten