Auf dem Wasser reisen in Frankreich : Diese Hinweisschilder sollte man kennen

Ein führerscheinfreies Hausboot zu navigieren ist unkompliziert. Dennoch sollten auch Freizeitkapitäne einige Grundregeln verinnerlichen bevor sie an Bord gehen. Dabei ist es besonders wichtig, die Hinweisschilder entlang der Kanäle zu kennen.

1

Wie auch im Straßenverkehr sollte man auf dem Wasser vor allem die Verbotsschilder erkennen und beachten. Einige werden Ihnen leicht verständlich sein, wie diese beiden durchgestrichenen Pfeile, die in die gleiche Richtung zeigen und das Überholen oder Kreuzen eines anderen Bootes untersagen.

Oder dieser durchgestrichene Anker, der es untersagt hier vor Anker zu gehen.

2

Andere sind weniger leicht zu deuten und gleichen schon Hieroglyphen, wie zum Beispiel dieses Schild: 

3

Es signalisiert, dass es an dieser Stelle verboten ist, außerhalb des markierten Bereiches zu navigieren. Hätten Sie es gewusst ?

Und hätten Sie bei den nächsten Dreien erraten, dass hier die Durchfahrt verboten ist?

4

Einige Schilder sind beinahe amüsant, wie dieses, dass es untersagt, zu viele Wellen zu schlagen – also runter vom Gas :
7

Oder dieses Schild, das das Wenden untersagt :

8

Unter den Gebotsschildern befinden sich ebenfalls einige, die Rätsel aufgeben können. Dieses ruft beispielsweise zu erhöhter Wachsamkeit auf:

9

Hier sollte man unter gewissen Umständen anhalten:

10

Und hier kommen einige Schilder, die Einschränkungen signalisieren: Kennen sie das folgende?

11

An dieser Stelle ist die Wassertiefe relativ niedrig.

Dieses Schild zeigt an, dass der Kanal hier ziemlich eng ist.

12

Im Allgemeinen wird Sie ihr Instinkt leiten. Aber wenn Sie mehr wissen möchten, können Sie sich auf dieser Seite informieren, die sich rund um den Bootsführerschein dreht (in französischer Sprache):

Hier finden Sie fast alle Schilder, die man kennen sollte. Oder Sie schauen einfach in das Bordbuch, das Ihnen am Abfahrtstag von unserem Locaboat-Team übergeben wird.

Ein Wochenende im Naturparadies: Mit dem Hausboot auf der Mecklenburgischen Seenplatte

Es gilt als eines der schönsten Hausboot-Reviere überhaupt. Mit nordischer Gastfreundschaft, dem saubersten Wasser Europas, traditionsreichen Altstädten und geschütztem Naturgut wartet auf dem [...]

Ab ins kühle Nass: Badeurlaub auf dem Hausboot in Holland

Die Niederlande sind ein absolutes Paradies für Wasserliebhaber, es lockt ein verzweigtes Netz von Flüssen, Kanälen und auch kleinen Seen, so genannten Plassen. Was viele nicht wissen: Holland [...]

Mit dem Hausboot im Burgund: Auf der schönsten Strecke in Frankreich

Genussland Frankreich! Und das trifft nicht nur auf die Kulinarik zu. Hier, im „Land des Wassertourismus“, findet man Europas größtes Gewässernetz. Uns Liebhabern der Hausbootferien fällt es oft [...]

Kommentieren Sie diesen Artikel

Beginnen Sie mit der Eingabe und bestätigen Sie mit Enter, um die Suche zu starten